PARTIZIPATIVE TANZ- UND CHOREOGRAFIEPROJEKTE
AUFSUCHENDE KULTURARBEIT
ORTSBEZOGENE KUNST

salon emmer
lässt Tanz stattfinden, wo er sonst nicht hinkommt.

Seit 2008 unterrichten, choreographieren und performen Tanja Dinter und Lisa Lengheimer unter dem Namen salon emmer im In- und Ausland.
salon emmer legt seinen künstlerischen und pädagogischen Schwerpunkt auf aufsuchende Kulturarbeit, d.h. auf Choreografie, die zum Partizipieren einlädt und an Orten stattfindet, an denen Tanz sonst nicht zu sehen ist. Die Tanzprojekte zum Mitmachen richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

salon emmer
ist der Überzeugung, dass Tanz das Potential hat,
persönliche und gesellschaftliche Veränderungen hervorzurufen.

Seit 2011 ist salon emmer unterstützt von Kulturkontakt Austria im Rahmen von Dialogveranstaltungen in Wiener Schulen vor allem im 10. Bezirk tätig.
Seit 2017 engagiert sich salon emmer in Zusammenarbeit mit dem Verein Flüchtlingsprojekt Ute Bock mit Bock auf Tanz für eine Willkommenskultur des miteinander Tanzens und Lebens.

salon emmer
sind Nochnichttänzer und Tänzer,
sind geladene und Zaungäste,
bist du und ich und wir gemeinsam.

Performances und Workshops im öffentlichen Raum finden seit 2008 mit der Tanzkompanie Pionierinnen, bei künstlerischen Interventionen wie Guerilla Dance in Salzburg mit zufälligen Mittänzer*innen und Publikum von der Straße und seit 2017 auch mit den jugendlichen Superheld*innen von Bock auf Tanz statt.
Seit 2019 lädt salon emmer mit dem Tanzprojekt Golden Groove Menschen über 60 Jahre zum Mittanzen ein.

2020 bringt salon emmer alle Generationen bei dem Tanzprojekt DANCES FOR FUTURE im Rahmen des WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2020 zusammen.

salon emmer – zu Hause sein wo immer man sich bewegt.

salon emmer AKTUELL

*** PRESENT FUTURE TIMES ***

Die Tanzcommunity Pionierinnen trainiert zur Zeit im eigenen Wohnzimmer weiter.
Hier ein paar Impressionen unseres letzten Trainings via Zoom:

*** DANCES FOR FUTURE ***

DANCES FOR FUTURE – Performance und Tanzworkshop im Park

Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren!“ wusste schon die Tanzlegende Pina Bausch.
Zuschauen oder auch selbst tanzen kann man bei diesem Happening im Park. 

Die zwölf Performerinnen der Tanz Community Pionierinnen bündeln ihre Energien,
um den brennenden Fragen unserer Zeit entgegenzutreten. Mutig fordern sie dazu auf,
gemeinsam allen Krisen zu trotzen und die Zukunft beherzt in die eigenen Hände und Füße zu nehmen.

Choreografie: Tanja Dinter, Eva-Maria Kraft, Iva Rohlik, Karin Steinbrugger

Tanz: PIONIERINNEN 2020 – Rita Boesau-Vavrik, Bettina Büttner-Krammer,
Doris Gruber, Irène Kopecky, Susanne Kos, Elisabeth Langwieser, Elise Miquita,

Sibylle Norden, Daniela Pichler-Bogner, Mirjam Sadjak, Laura Scharf, Bettina Skudnigg.

Uraufführung am 19.09. 2020, 19:00 Uhr, Rothschildgarten, 1190 Wien
Workshop zum Mitmachen 18:15 – 18:45 Uhr vor Ort.

2. Aufführung am 20.09. 2020, 17:00 Uhr, Wasserpark Floridsdorf
Workshop zum Mitmachen 16:15 – 16:45 Uhr vor Ort.

Wir freuen uns sehr, dieses Jahr Teil des WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2020 zu sein!!!

 

*** MAMA BABY GROOVE ***

 

*** GOLDEN GROOVE ***